Archiv der Kategorie: Berichte

Insektenhotel

ASV eröffnet Insektenhotel

Das fertige Insektenhotel

Am Sonntag, den 25. Augurst 2019, fand bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen die Eröffnungsfeier für das neue Insektenhotel auf der Teichanlage des ASV Kleebachtal-Langgöns statt. Das große Insektenhotel wurde vom ASV bei der Seniorenwerkstatt Langgöns in Auftrag gegeben und schon vor drei Wochen angeliefert. Die Aufstellung, Dacheindeckung sowie die komplette Inneneinrichtung übernahm der Angelverein in eigener Regie. Bevor das Hotel selbst gebaut wurde, hatten der erste Vorsitzende Andreas Deeg und der Naturschutzbeauftragte Dimitri Ortlib bereits in der Woche nach Ostern die vorhandene Wiese mit dem Spaten umgegraben, gegrubbert und einen Blühstreifen von über 30 m Länge eingesät, damit die späteren Bewohner des Hotels auch „Vollpension“ haben.

Jetzt, wo endlich alles fertig war, lud der ASV die Mitglieder der Seniorenwerkstatt zu frisch geräucherten Forellen auf die Teichanlage Kaiserstränke in Klein-Rechtenbach ein. Zu Beginn der Veranstaltung machten alle eine Ortsbesichtigung und Andreas Deeg bedankte sich ganz herzlich bei Gunther Bieneck, der den Bau des Insektenhotels sozusagen als Bauleiter betreut hatte, und den anderen Senioren für die Unterstützung. Besonders freute er sich auch über die große Zahl der Senioren, die zu der Einweihungsfeier gekommen waren.

Die von Gewässerwart Berthold Zörb geräucherten Forellen kamen bei den Gästen so gut an, dass einige schon geplant haben zum Teichfest des ASV am 28. September wieder zu kommen.

Bilderquelle: © Margit Deeg

Kirmesumzug in Niederkleen

Die Teilnehmer am Festzug

Angelsportverein mal ganz anders

Am 04. August 2019 nahm der ASV Kleebachtal-Langgöns e.V. mit einem eigenen Festwagen am Kirmes-Umzug in Langgöns-Niederkleen teil. Der TSV 1919 „Hüttenberg“ Niederkleen feierte auf der diesjährigen Kirmes sein 100jähriges Bestehen und lud alle ortsansässigen Vereine zur Teilnahme am Festzug und zum anschließenden Feiern im Festzelt ein. Insgesamt waren rund 30 Gruppen auf der Strecke unterwegs und entlang des Zugwegs gab es jede Menge Publikum. Die Wagenbegleiter gaben Weißbrothäppchen mit geräucherten Forellenfilets an die Zuschauer aus – insgesamt reichten die 400 Häppchen bis ca. 100m vor dem Kirmeszelt, dann waren sie bis auf den letzten Krümel verputzt.

Nachdem der Vorstand bereits kurz vor der Jahreshauptversammlung die Teilnahme zugesagt hatte, wurde auf der JHV selbst beschlossen, dass es einen Festwagen geben sollte. Zu diesem Zweck wurde die Arbeitsgruppe „Festwagen“ gebildet, die sich in den nächsten Wochen und Monaten regelmäßig traf, um einen entsprechenden Auftritt des ASV zu planen. Der zweite Gewässerwart Berthold Zörb stellte einen Anhänger zur Verfügung und lieh einen hübschen kleinen Traktor dazu aus. Der Anhänger wurde mit einem Geländer ausgestattet, um darauf auch Personen transportieren zu dürfen. Die Seiten wurden mit Holzplatten verkleidet, auf denen sich vom früheren 2. Vorsitzenden Viktor Otto aus OSB-Platten ausgesägte und liebevoll von Mitgliedern mit der Hand bemalte Fische tummelten. Die „Bestuhlung“ des Wagens bestand aus kleinen Strohballen und dem festgeschraubten Tisch einer Bierzeltgarnitur.

Neben den menschlichen Teilnehmer war auch noch „Otto“ auf dem Wagen – der Dummy der Freiwilligen Feuerwehr Hüttenberg Rechtenbach. Normalerweise hat Otto als Dummy nur wenig zu lachen, aber in Wathose, Karohemd und Camouflage-Hut des 1. Vorsitzenden Andreas Deeg fühlte er sich sichtlich wohl. Er hatte auch schon zu Beginn des Festzuges einen Fisch an der Angel und eine Flasche Weizenbier an seinem Angelstuhl.

Am Ende des Zugweges wurde zuerst der Traktor nebst Anhänger nach Hause gebracht und dann wurde noch lange mit den Vertretern der anderen Vereine im Festzelt gefeiert.

Bilderquelle: © Margit Deeg

Seniorenfischen 2019

Seniorenfischen in Rechtenbach

Bildquelle: © Margit Deeg

Am 18. Mai 2019 fanden sich bei viel Sonne und angenehmen Temperaturen sechs Senioren zum gemeinsamen Fischen ein. Zwei weitere wären gerne gekommen, aber leider kamen hier ein Reha-Aufenthalt bzw. ein Urlaub terminlich dazwischen.
Bei diesem guten Zuspruch werden wir die Veranstaltung natürlich auch im nächsten Jahr wieder anbieten!
Im Vorfeld der Veranstaltung waren Regenbogenforellen besetzt worden, die aber leider nicht ganz so beißfreudig waren wie ihre Kollegen beim Anfischen.
Immerhin wurden mehrere Forellen gefangen und unser ältestes Vereinsmitglied Ernst Theiß konnte sogar eine Schleie überlisten!
Die Bewirtung übernahmen in diesem Jahr Ingeborg Schade und ihr Lebensgefährte Reinhard Schindel.
Die Beiden leisteten als Gastgeber eine wirklich erstklassige Arbeit. Hiervon konnten sich nicht nur die Senioren, sondern auch Andreas Deeg,
der neue Kassenwart Rolf Rüdiger Köhl und unser ehemaliger zweiter Vorsitzender Viktor Otto überzeugen, die interessehalber bei der Veranstaltung vorbeischauten.

Es wurden viele Geschichten erzählt, gegessen, getrunken und gelacht und alle freuen sich schon auf eine Wiederholung des Events im nächsten Jahr – dann vielleicht mit einer noch etwas größeren Beteiligung!

Schnupperangeln 2019

Gelungenes Schnupperangeln!

Die Vormittagsgruppe mit ihren Betreuern
Bildquelle: © Margit Deeg

Die Nachmittagsgruppe mit ihren Betreuern
Bildquelle: © Margit Deeg

Am Samstag, den  20.07.2019, fand bei ASV Kleebachtal-Langgöns e.V. wieder das beliebte Schnupperangeln für die Ferienspielkinder der Gemeinde Hüttenberg am Pfarrersteich in Cleeberg statt.
Bei schönstem Sommerwetter konnten die 18 Mädchen und Jungen nach einer Einweisung durch die Betreuer etliche Forellen und auch eine Schleie überlisten.
Die Fische wurden von den Vereinsmitgliedern versorgt und küchenfertig vorbereitet. Im Gegensatz zu den Vorjahren, in denen immer das ein oder andere Kind kein Anglerglück hatte, konnten diesmal in beiden Gruppen alle Kinder einen, manche sogar zwei Fische mit nach Hause nehmen.
Nach dem Angeln stärkten sich die jungen Anglerinnen und Angler mit Würstchen vom Grill und Limonade.
Mehrere Kinder waren bereits „alte Bekannte“ aus den Vorjahren und freuen sich schon auf die Teilnahme im nächsten Sommer!

 

Anfischen 2019

Saisonstart 2019

Bildquelle: © Margit Deeg

Das Vorurteil vom „einsamen Angler“ konnte beim Anfischen des ASV Kleebachtal – Langgöns e.V. am Sonntag jedenfalls nicht bestätigt werden.
Teilweise waren über 20 Angler gleichzeitig an der vereinseigenen Teichanlage Kaiserstränke in Rechtenbach aktiv.
Der Vorsitzende Andreas Deeg, der im vorletzten Jahr am selben Teich bis um 11.30 Uhr warten musste, bis die erste Forelle gefangen wurde, konnte sich diesmal schon nach wenigen Minuten über das Petri Heil der Angelkollegen freuen.
Neben der Angelei gab es auch genügend Gelegenheit für Gespräche und zwischendurch wurden frisch gegrillte Würstchen und Steaks im Brötchen gegessen. Verantwortlich für den Gaumenschmaus war Michael Weigel.

Perfekte Würstchen Bildquelle: © Margit Deeg

Ein Foto der ersten beiden vorbildlich gegrillten Würstchen und des glücklichen Abnehmers wollen wir Euch an dieser Stelle nicht vorenthalten! Einige Teilnehmer hatten sich wegen des sehr sonnigen Frühlingswetters einen kleinen Sonnenbrand zugezogen. Nachdem die Regenbogenforellen sich in bester Beißlaune zeigten, ging einem Jugendlichen sogar ein Hecht an einen kleinen Forellenköder.
Glück für den Hecht, dass er noch bis zum 15. April Schonzeit hat – er wurde vorsichtig in sein Element zurückgesetzt.

 

Müllsammelaktion 2019

Bericht Müllsammelaktion 2019

Die fleißigen Müllsammler mit Ihrer „reichen“ Ausbeute
Bildquelle: © Margit Deeg

Am letzten Samstag, dem Tag nach der JHV trafen sich elf – trotz des extrem ungemütlichen Wetters – gut gelaunte Anglerinnen und Angler des ASV Kleebachtal-Langgöns e.V.
um auf den Straßen, den grünen Planwegen um Oberkleen, Niederkleen und Dornholzhausen sowie am und im Kleebach selbst den Müll und Unrat zusammenzutragen,
der sich seit dem letzten Frühjahr wieder angesammelt hatte. Die Ausbeute war wieder abwechslungsreich und teilweise auch außergewöhnlich.
Neben den gewöhnlichen Funden wie Flaschen, Kunststoffbecher, Verpackungsmüll fanden sich auch ein kleiner Zwillingsreifen, zwei Radabdeckungen,
zwei 20-Liter-Kanister mit einer Flüssigkeit, bei der es sich vermutlich um Diesel handelte, ein Gartenstuhl ohne Sitz, einer Sandmuschel, einen Bierkrug, eine Matratze,
ein kleines Bündel gasgefüllte Luftballons und – nicht ungefährlich – zwei gebrauchte Spritzen.

Die eifrigen Sammler freuten sich, dass sie auch in diesem Jahr die Landschaft ein ganzes Stück sauberer machen konnten
und stärkten sich im Anschluss mit belegten Brötchen und kühlen Getränken.

Jahreshauptversammlung 2019

Großes Interesse an der JHV

Geehrt für 35-jährige Mitgliedschaft: Bernd Luft
1. Vorsitzender: Andreas Deeg
Geehrt für 30-jährige Mitgliedschaft: Günther Wallisch, Sven Wallisch und Kai Eberle
(von links)
Bildquelle: © Dieter Pfeiffer

Am 08. März fand in der Gaststätte Milano in Hüttenberg – Rechtenbach die Jahreshauptversammlung des ASV Kleebachtal – Langgöns e.V. statt, die sehr gut besucht war.
Beinahe 40% der Mitglieder hatten sich an dem Abend eingefunden um die Berichte zu hören, verdiente Mitglieder zu ehren und den Vorstand zu wählen.
Eine Beteiligungsquote, die heute Seltenheitswert hat. Außerdem wurde über die neu in Kraft tretende Gewässerordnung abgestimmt.

Bei der Vorstandswahl wurde der 1. Vorsitzende Andreas Deeg ohne Gegenstimmen mit zwei Enthaltungen wieder gewählt.
Neuer 2. Vorsitzender wurde Jens Bimberg, der ebenfalls ohne Gegenstimmen gewählt wurde. Der frühere 2. Vorsitzende Viktor Otto hatte sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl gestellt.
Auch die Kassenwartin Jutta Loh trat zurück. An Ihre Stelle tritt jetzt der frühere Pressewart Rolf Rüdiger Köhl, der auch ohne Gegenstimmen und mit zwei Enthaltungen gewählt wurde.
Die Schriftführerin Margit Deeg wurde wieder gewählt. Bei den Beisitzern blieben der 1. Gewässerwart Eduard Erlich, der 2. Gewässerwart Berti Zörb, der Jugendwart Steffen Binz sowie Leslie Garkisch als Unterstützer des Jugendwartes im Amt.
Anstelle des ausgeschiedenen Johannes Lack übernimmt den Posten als zweiter Unterstützer des Jugendwartes Nico Bimberg.
Erstmals wurde auch ein Biotop-Beauftragter für den Naturschutz gesucht und gefunden.
Das Amt übernimmt Dimitri Ortlib, der ebenfalls ohne Gegenstimmen gewählt wurde.

Andreas Deeg bedankte sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern Jutta Loh und Viktor Otto mit einem kleinen Präsent.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung waren die Ehrungen. Hier wurden Martin Landvogt, Markus Mandler, Bodo und Dennis Schumillas für 15 Jahre Mitgliedschaft geehrt – leider alle in Abwesenheit.
Ihnen werden Ihre Urkunden und die Nadel in Bronze zugeschickt. Für 25jährige Vereinszugehörigkeit stand in diesem Jahr niemand zur Ehrung an.
Dafür waren gleich drei Mitglieder anwesend, die schon auf eine 30jährige Mitgliedschaft zurückblicken können: Kai Eberle, Günter und Sven Wallisch.
Sie bekamen vom alten und neuen 1. Vorsitzenden Andreas Deeg jeweils eine Urkunde und ein Messer mit der Gravur vom Fisch des Jahres 2019, dem Lachs.
Norbert Sommer, der auch für 30jährige Mitgliedschaft hätte geehrt werden sollen, konnte leider nicht dabei sein. Noch länger im Verein war Bernd Luft,
der bereits seit 35 Jahren Mitglied ist und eine besondere Ehrenurkunde sowie eine gute Flasche Weißwein überreicht bekam.

Außerdem wurde noch über die neue Gewässerordnung abgestimmt, die den Mitgliedern schon Anfang Februar zur Durchsicht zugeschickt wurde.
Die Gewässerordnung wurde ohne Gegenstimmen angenommen und tritt ab sofort in Kraft.

Herbstfischen 2018

Gelungenes Teichfest beim ASV Kleebachtal – Langgöns

Am 29. September trafen sich auf der Teichanlage Kaiserstränke in Rechtenbach zahlreiche Mitglieder des ASV Kleebachtal – Langgöns e.V mit Nachbarn, Freunden des Vereins und Gästen aus dem Schützenverein Langgöns, den Jagdvereinen Gießen, Wetzlar, Butzbach und dem VDD Hessen zum jährlichen Teichfest. Das Fest, bei dem frisch geräucherte Forellen angeboten werden, ist einer der Höhepunkte des Vereinsjahres.
Die Anlage war eigens am Wochenende vorher noch einmal von Vereinsmitgliedern gemäht und aufgeräumt worden.
Auch in diesem Jahr zeigte sich wieder, dass Angler und Jäger vieles gemeinsam haben. Es wurden interessante Gespräche geführt und vor Ort Forellen, Steaks und Würstchen gegessen.
Für die anwesenden Jagdhunde war es vor allem interessant die Wildenten zu beobachten, die sich auch durch die große Zahl der Besucher an „ihrem“ Gewässer nicht stören ließen und mancher Angler konnte sich über einen frisch gefangenen Fisch freuen.
Das sicherheitshalber aufgestellte Zelt wurde aufgrund des herrlichen Wetters kaum in Anspruch genommen.
Auch dieses Mal fanden die geräucherten Forellen reißenden Absatz – wer nicht vorbestellt hatte, konnte nur mit viel Glück noch eine bekommen.

Schnupperangeln 2018

Erfolgreiches Schnupperangeln im Rahmen der Ferienspiele 2018

Die Vormittagsgruppe mit den Betreuern M. Weigel, A. Deeg, V. Otto, B. Zörb und dem ASV Ehrenvorsitzenden Udo Wilk (v. li. n. re.)

Die Nachmittagsgruppe mit den Betreuern D. Masuch, F. Öhl, L. Garkisch, S. Binz, M. Öhl, A. Deeg und B. Zörb (v. li. n. re.)

Am Samstag, den 21.07.2018, bot der ASV Kleebachtal-Langgöns e.V. wieder das beliebte Schnupperangeln für die Hüttenberger Ferienspielkinder an.
Die Kinder wurden auch in diesem Jahr wieder in eine Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe eingeteilt.
Unter Anleitung der Mitglieder des ASV durften die Kinder nach Einweisung selbst Fische fangen, die dann von den Betreuern geschlachtet und küchenfertig vorbereitet wurden.
Glücklicherweise war es gerade an diesem Tag nicht ganz so heiß, sodass die Fische sich – besonders am Vormittag – in guter Beißlaune zeigten.

In der aus 11 Kindern bestehenden Vormittagsgruppe konnten 9 Kinder jeweils zwei Forellen überlisten, die übrigen beiden gingen immerhin mit einer Forelle nach Hause.
In der aus 8 Kindern bestehenden Nachmittagsgruppe wurde zwar von jedem Kind ein Fisch gefangen, aber nur 4 davon waren Forellen.
Bei den übrigen handelte es sich um kleine Weißfische, die vorsichtig abgehakt und wieder in den Teich entlassen wurden.

Nebenbei zeigte sich auch, dass Angeln hungrig macht. Den insgesamt 19 Kindern fielen immerhin 37 gegrillte Würstchen zum Opfer!
Die Kinder, die ohne Forelle nach Hause gehen mussten, bekommen wie auch in den letzten Jahren eine Einladung zum Herbstfischen des Vereins.
Dieses wird am 29.09.2018 an der Teichanlage Kaiserstränke in Rechtenbach stattfinden.

Hier ein paar Bilder der Veranstaltung:

Seniorenfischen 2018

Seniorenfischen in Rechtenbach

Seniorenfischen 2018

Seniorenfischen 2018

Am Samstag vor Pfingsten fand zum zweiten Mal das Seniorenfischen für die Vereinsmitglieder ab 65 Jahren statt. Trotz herrlichsten Wetters kamen leider nur vier von sechzehn eingeladenen Senioren auf die vereinseigene Teichanlage in Rechtenbach. Es konnten auch mehrere Forellen erbeutet werden, unter anderem von unserem ältesten Vereins- und Gründungsmitglied Ernst Theiss, worüber sich alle besonders freuten. Aufgrund der guten Organisation durch den Vorstand klappte die Versorgung mit Steaks, Kartoffelsalat und kalten Getränken bestens. Die Bewirtung übernahm an diesem Tag unser Vereinsmitglied Michael Weigel. Die Anwesenden fanden es sehr erstaunlich, dass sich nicht mehr ältere Vereinsmitglieder eingefunden hatten. Zumal im Vorfeld die Anlage gemäht und aufgeräumt, ein extra Fischbesatz gemacht worden war und die Parkplätze sich direkt neben der Teichanlage befinden, so dass auch diejenigen, die nicht mehr ganz so „geländegängig“ sind keine Probleme hatten. Jedenfalls hatten alle die gekommen waren Ihren Spaß und gingen mit zufriedenen Gesichtern nach Hause.